Das Bett ist da!!!

Veröffentlicht auf von Waldloewin

 

 

Endlich hat die Sucherei ein Ende.

ca 65.- inkl Versand, unbehandeltes Holz, Lattenrost, extra für breite Bettrahmen: unser Babybalkon 

Das Bettchen hat den Vorteil, daß es direkt Matratze an Matratze zum Elternbett steht, da es nur 2 Beine hat.

Mit 2 Haken wird es am Rahmen des großen Bettes eingehängt.

So haben wir den Brummer immer im Blick und ganz dicht neben uns, ohne durch Gitterstäbe gucken zu müssen.

Da unser Bett nur 140cm breit ist, wäre es keine Alternative gewesen, daß Baby direkt bei uns im Bett schlafen zu lassen.

Unsere Variante ist mir da generell wesentlich lieber!

Nun fehlt noch ne Matratze und kleine Schlafsäcke.

Bettlaken hab ich schon besorgt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 Ich weiß, daß es 22:oo ist, aber das Bett ist da und also wird es  aufgebaut! 

 Nicht, daß das jemand falsch versteht: Das A auf dem Bild hätt  es gut und gern noch verpackt stehen lassen können.

 Wären da nicht die Nestbauhormone des schreibenden A...

 

 

 

 

 

 

In der ersten Nacht blieb das Bettchen neben meinem Kopfende stehen.

War schon ein komischer Anblick.

Ich konnte mir einfach nicht vorstellen, daß da bald ein kleines Wesen drin liegt, das mich um den Schlaf bringt.

Je mehr man so Zeug um sich rum hat, desto öfter wird es für einen kleinen Moment real.

Aber so richtig kommt es in meinem Kopf einfach nicht an...

 

 

 

 

 

 

 

:

Veröffentlicht in Vorbereitungen

Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post

Nicole 05/22/2009 18:32

Nöö, ich hatte keine Probleme mit dieser Art Bett, außer dass wir das Kind (samt Bett - da gab es auch ne vierte seite ;-) ) in ein anderes Zimmer gestellt haben, eben weil keiner durchgängig Schlaf fand. Auf Dauer unhaltbar.
Empfehlen würde ich die Bettem trotzdem.

Cathleen Kersten 05/22/2009 16:02

Hmm...bin auch grade etwas verwirrt. Habe nämlich auch so ein tolles Teil im Kopf und denke mir es wäre irre praktisch wenn ich nicht alle paar Stunden im Tiefschlaf rüberrennen muß ins andere Zimmer. Also zumindest so lange bis das nicht mehr ganz so oft ist würd ich mir auch so ein Teil hinstellen. Wir gucken auch schon, welches es mal werden wird (Wo habt ihr das denn her?) Mal ne Frage an die anderen Mamis: was ist denn daran so schlecht? Ist es nur die Angst daß das Kind rauskugeln könnte oder von ner Bettdecke erdrückt wird? Oder ist es wirklich so, daß Kinder die ganze Nacht auffällig sind und man so noch weniger schlafen kann? *neugier*

Waldloewin 05/22/2009 16:39



Wegen des Bettes schick ich Dir mal ne Email, Cathleen.



Nicole 05/22/2009 15:16

Meiner Meinung nach spricht gar nix gegen den Babybalkon. Schön wenn es funktioniert, sagen wir mal so. Die Decke ist da kein Problem.
Ich war auch wegen jedem Seufzer wach, den Johannes von sich gab.
Ihr müsst es ausprobieren. Am Anfang ist alles nur ein Probieren und "mal schauen wie es geht". Bis man sich aneinander gewöhnt hat.

Nicole 05/22/2009 09:06

Unser Baby-Balkon hatte ja auch nach noch nicht mal 2 Monaten ausgedient, weil wir Johannes in sein Zimmer "verfrachteten". Alle konnten so einfach besser schlafen. Johannes auch.

Waldloewin 05/22/2009 10:27



Wie gesagt, sind wir da auf keine Zeitspanne versteift.


Und wenn es nur für die ersten Wochen wäre, wär es mir auch egal.


In meiner Vorstellung ist es für den Beginn ideal.


Ihr seid echt komisch! 


Mache ich mir Gedanken, sind es zu viele.


Entscheide ich einfach so aus dem Bauch, krieg ich Argumente, die gegen meine Entscheidung sprechen.


Vielleicht bin ich heute auch nur empfindlich...


 



Valrike 05/22/2009 00:04

Jaja, die Ansichten. :P
Von "immer mit im Bett schlafen lassen" halte ich absolut nichts. Auch wenn es schön ist. :)
Von diesen Beistellbetten halte ich auch nicht sonderlich viel, da ich immer Angst hätte, dass meine Decke dort landet oder das Kleine rausgehampelt kommt und dann unter meine Decke oder sowas. Da könnte ich sicher nicht schlafen. Zudem hält Hannahs Kinderbett sicher bis zum Ende der Kindergartenzeit oder so. :P
Real. Ja. Ist schon seltsam, wenn man dann auf einmal eben einer mehr ist. Bei allem und überall. Wunderschön, aber auch seltsam. Ich finde es ulkig, dass man einfach so einen neuen Menschen in die Welt setzen darf. Und der entwickelt sich dann und wird so groß wie wir mit eigener Meinung etc. Aber der gehört unweigerlich für immer zu einem... Öh... *fasel* :)

Waldloewin 05/22/2009 10:23



Ich halte von gar nix groß was. Und von "immer" war auch nie die Rede.


Schließlich muß ich die Sachen alle auf mich zukommen lassen und für mich erstmal ausprobieren,


Meine Decke kann dort nicht landen; der äußerste Zipfel liegt immer unter mich gewurschtelt.


Und mit Raushampeln wird in den ersten Monaten jawohl auch nicht so viel sein.


Bzw gehe ich davon aus, daß ich nicht mehr richtig tief schlafen werde und eh bei jedem Furz wach bin. Kenn ich ja auch so von den Nachtbereitschaften.


Daß früher oder später ein richtiges Babybett angeschafft werden muß, ist uns schon klar.


Nur haben wir dafür im Schlafzimmer neben unserem Bett keinen Platz und ich hab kein Bock wegen jedem Mucks aufzustehen, um ins Bett gucken zu können.